Aug 10 2010

Domains zu verkaufen:

Ich stelle gerade fest, wieviele Domains ich registriert habe, die aktuell nicht genutzt werden. Falls also jemand Interesse hat, eine der folgenden Domains zu kaufen:
http://www.groupoffice.de
http://www.forex-trading-info.de
http://www.trading-chatroom.de
http://www.bsys.de
http://www.forum-technische-analyse.de
http://www.money-management-online.de
http://www.trading-tagebuch.de


Mai 19 2010

Aktueller Krügerrand-Kurs

Der Krügerrand-Kurs ist in den vergangenen Wochen deutlich angestiegen und notiert nun z.B. bei proaurum.de bei rund 1.000,- Euro im Rücknahmepreis. Bemerkenswert erscheint, dass bei vielen Goldverkäufern beim Krügerrand für die Stückelungen 1/1, 1/2, 1/4 und 1/10 Unze keine Kurse für den Verkauf gestellt werden. Der Krügerrand als wichtigste Kurantmünze noch vor dem Maple-Leaf und dem australischen Nugget / Känguruh scheint damit aktuell ausverkauft zu sein. Für den Kaufkurs kann man derzeit rund 1.066,- Euro annehmen, als Näherung für den Krügerrand-Kurs kann man ja z.B. die 1/1 Unze Maple Leaf heranziehen.

Weitere Informationen zum Krügerrand Kurs bei ChartTec.de…

Aktuelle Krügerrand Kurse bei verschiedenen Banken und Anbietern

Quelle: Krügerrand Kurs


Sep 16 2009

Steigender Kurs: Volksunze / Silber-Quadriga

Ist doch interessant: lag der ursprünglich geplante Ausgabekurs für die Volksunze noch bei 14,50 Euro hat MDM auf den anziehenden Silberpreis schnell reagiert und den Ausgabekurs von 14,50 Euro auf 14,95 Euro erhöht. Trotzdem ist die Volks-Unze damit konkurrenzfähig: vergleichbare Unzen liegen aktuell um die 15,30 Euro und höher. Wirklich lohnend ist das Geschäft trotzdem nicht: die Limitierung auf 5 Stück pro Besteller verhindert den schnellen Reichtum!

Volksunze wird teurer

Hier kann man die Volks-Unze kaufen:

Die Volks-Unze aus der Münze Berlin. Die erste deutsche Silber-Anlageprägung!


Sep 6 2009

Die Volks-Unze

Die Bild-Zeitung bringt in Zusammenarbeit mit der Münze Berlin und der MDM Münzhandelsgesellschaft Ende September eine Anlageprägung Silber auf den Markt. Die »Volks-Unze« tritt in Konkurrenz zu bekannten Anlagemünzen anderer Länder, wie z.B. dem American-Eagle, dem Maple-Leaf oder dem Philharmoniker.



Die Volks-Unze aus der Münze Berlin. Die erste deutsche Silber-Anlageprägung!

Die Frage die sich stellt: wird es durch diese Anlageprägung (es handelt sich um keine Münze, da diese Unze kein gesetzliches Zahlungsmittel ist) einen Run der Bevölkerung auf die Volks-Unze geben? Wenn die Zeitung mit den vier großen Buchstaben die richtige Strategie fährt ist es durchaus möglich, dass sich dieser runde Silber-Barren (nichts anderes ist die Volk-Unze eigentlich) durchaus verkauft. Interessant wird die Unze zusätzlich dadurch, dass der Preis für Silber Anfang September ´09 kräftig anzieht und der Ausgabepreis von 14,50 Euro damit ansatzweise in die Nähe anderer Anlagemünzen heranrückt. Mitte August ´09 hätte man die Unze jedenfalls noch als »überteuert« bezeichnen müssen.

Die wichtigen Daten der Silber-Unze:

•1 Unze / 31,3 Gramm
•999/1000 Feinsilber
•Erstauflage 2009: 500.000 Stück
•Vorderseite: die Quadriga (Brandenburger Tor)
•Rückseite: Eichenblatt

Besonderheiten der Erstausgabe:

•Auf der Rückseite lautet die Jahresangabe 1949 – 2009 (60 Jahre Deutschland), spätere Prägungen werden nur noch die entsprechende Jahreszahl aufweisen.
•MDM liefert die Erstausgabe für 14,50 Euro pro Unze ohne weitere Bestell- und Versandkosten (limitiert auf fünf Unzen pro Besteller)

Quelle: Die Volks-Unze der Bild-Zeitung


Mai 9 2009

Verwirrung um politischkorrekt.info

In den vergangenen Tagen gab es etwas Verwirrung um die Domain politischkorrekt.info, die plötzlich auf die Seite trading-club.de verweist.

Hier die Geschichte:
Ich betreibe bekanntermassen den Börsenbrief ChartTec.de und das Börsenforum mein-boersenforum.de
Nun wollte ich eine Art XING speziell für Trader gründen, nämlich den Trading-Club.de
Für den Anschub eines neuen Projekts hat es sich bewährt „Traffic“ und „Pagerank“ zu kaufen und diesen auf das neue Projekt umzuleiten. Im Vorfeld des Starts von Trading-Club.de wurde bei EBAY die Adresse politischkorrekt.info angeboten. Diese URL war ideal: vorhandener Pagerank, das Portal war gut besucht und bei Google sehr gut sichtbar. Als ich mein Höchstgebot abgab wäre ich nie auf den Gedanken gekommen, dass ich die Domain zu diese Preis auch tatsächlich bekommen würde. Aber vermutlich wollte sich, ausser mir, niemand die Finger verbrennen 😉

Fakt ist:
– politischkorrekt.info hat jetzt KEINEN eigenen Inhalt mehr.
– Ich, als neuer Domain-Eigner, habe keinerlei Bezug zu den Inhalten von politischkorrekt.info
– Ich distanziere mich daher auch ausdrücklich von allen bisherigen Inhalten
– Trading-Club.de hat mit Politik auch nicht mehr am Hut als jeder andere Community auch.

Fakt ist auch:
– Die Transaktion hat sich wirklich ausgezahlt: im Augenblick schlagen täglich über 700 User auf Trading-Club.de auf, die sich wundern, wo politischkorrekt.info geblieben ist 😉
– und: Google liebt mich 😉

P.S.: wer für politischkorrekt.info WIRKLICH Verwendung hat, kann mir gerne ein angemessenes Angebot machen…


Mrz 1 2009

Angriff auf meine Webseiten (betstarwager.cn)

Am 27.02. gegen 17:00 Uhr startete ein ziemlich heftiger Angriff auf meine Webseiten. Vermutlich wurde einer meiner Rechner trotz aktuellem Virenscanner mit Malware infiziert und so wie es aussieht, wurden FTP-Zugangsdaten zu den meisten meiner Server ausgespäht.

Kurze Zeit später waren auf fast allen meinen Servern die index.php und index.html Seiten verändert worden.
Gegen 19:15 Uhr bemerkte ich die Infektion und nahm alle Seiten sicherheitshalber vom Netz um (weiteren) Schaden zu vermeiden.

In die Index-Seiten war ein IFRAME auf den Server http://betstarwager.cn/ eingebettet worden. Die Parameter lasse ich sicherheitshalber weg.

Dieser IFRAME verzweigte dann zu folgenden Servern (bitte den Link nicht öffnen!)

http://ilahiyat-fakultesi.com
http://abfintour.ru
und
http://64.191.72.53

Es wurde dann versucht, über diese beiden URL dem Besucher einen Trojaner (einen Passwort-Stealer) unterzuschieben.

Das Wochenende habe ich damit verbracht alle infizierten Dateien zu entseuchen bzw. die Seiten durch meine Datensicherungen wieder herzustellen.

Wie es aussieht war das einzige Angriffsziel die Index-Dateien. Meine Datenbanken oder andere Dateien wurden nicht verändert bzw. ausgespäht.

Ich habe jetzt alle meine Index.php – Dateien um ein kleines Script-Snipplet ergänzt. Zunächst wird die Größe der Index.php ermittelt und mit dem gespeicherten Wert verglichen. Wird eine Veränderung festgestellt erhalte ich ein Mail und das PHP-Script terminiert. Damit wird zumindest diesem Angriff ein Riegel vorgeschoben.